Einführung in das Decktet

Das Decktet ist ein Kartendeck mit Farben, Rängen und betitelten Bildern. Seine Struktur unterscheidet sich von herkömmlichen Poker- und Tarotdecks, und das bedeutet, daß man ganz andere Dinge damit tun kann.

Grundlegende Eigenschaften

Das Grunddeck besteht aus 36 Karten. Es gibt sechs verschiedene Farben:

de-suits-all.jpg

Es gibt ein As und eine Krone in jeder Farbe. Zwischen diesen liegen weitere Karten, die von 2 bis 9 durchnumeriert sind. Jede dieser Karten gehört zu jeweils zwei Farben. Zum Beispiel ist der Markt eine Karte vom Rang 6 mit den Farben Blatt und Knoten. Da jede Farbe pro Rang genau einmal vorkommt, gibt es genau drei Karten pro Zahlenrang. Zum Beispiel sind dies die 6en:

19.gif21.gif20.gif
00.gif

In früheren Zeiten konnte man unterschiedliche Versionen des Decktets finden, wenn man nur einen Tag lang in irgendeine Richtung gegangen ist. So wie jedes Dorf seine eigene Weise hatte, Gewichte, Längen und andere Mengen zu messen, so hatte jedes Dorf sein eigenes Decktet. Oft bestanden die Unterschiede nur darin, welche Farben in welchen Rängen kombinert wurden, aber es gab keine Kombination, die nicht irgendwo von dem örtlichen Spieler oder Wahrsager ausprobiert und verfochten worden war.

Lokale Unterschiede wurden zu Gunsten vernünftiger Übereinkunften aufgegeben, und heutzutage wäre es schwer, ein Wirtshaus ohne ein Exemplar des elementaren Decktets zu finden. Dennoch gibt es immer noch Meinungsverschiedenheiten darüber, ob das Spiel erweitert werden sollte oder nicht. Manche Spiele werden dadurch verbessert, in dem man eine Ausflucht hinzunimmt. Die vier Bauern können in dem Spiel Terrapin nicht verwendet werden, sind aber zentral für das Spiel Magnat. Die vier Höfe sind eine Kuriosität, die man in einigen Decks aus dem Seeland antrifft, und sie können anstelle der Bauern verwendet werden. Die Ausflucht wird beim Wahrsagen üblicherweise gemieden, aber ein Weiser nennt die Opposition unter zwei der Bauern, dem Wächter und dem Lichtträger, die "bedeutungsvollste" des gesamten Spiels. &c.

Solange es Menschen mischen und austeilen, solange ist das Decktet etwas lebendiges — und Reisende sollten sich genau erkundigen, bevor sie im Wirtshaus von Buttermark auf die Karten wetten.

Das Erweiterte Decktet

Das erweiterte Deck fügt den 36 Karten des Grunddecks weitere Karten hinzu. Für die meisten Zwecke sollte das Grunddeck ausreichen. Die zusätzlichen Karten sollten einfach beiseite gelegt werden, bevor das Deck gemischt wird, genau so wie man die Joker aus einem gewöhnlichen Kartendeck herausnehmen würde. Wenn man ein Spiel würzen möchte, dann kann man die Ausflucht hinzufügen, die Bauern, die Höfe oder beliebige Kombinationen davon.

Die Ausflucht hat keine Farbe und keinen Rang. Sie wird für gewöhnlich wie eine leere und passive Karte behandelt.

Die Bauern sind ein neuer Rang von Karten, der zwischen den 9en und den Kronen liegt. Es gibt vier Bauern, und jeder hat drei Farben, wobei jede Farbe auf zweien der Bauern vorkommt.

extras-pawns.gif

Die Höfe führen einen weiteren Rang von Karten ein, die zwischen den Bauern und den Kronen liegen. Ebenso wie bei den Bauern, so handelt es sich bei den Höfen um vier Karten zu jeweils drei Farben. Zu den Farbkombinationen, die bei den Höfen auftreten, gehören auch jene, die auf keinen Karten des Grunddecks vorkommen (wie zum Beispiel Monde und Würmer), aber keine von den dort häufigsten Kombinationen (wie zum Beispiel Monde und Sonnen).

pic452279_md.jpg

Farbchips

Für einige der Spiele für das Decktet benötigt man Farbchips. Das sind Marken, welche die sechs Farben des Decktet repräsentieren.

Links

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 License